Anmelden Anmelden
MEHR

WIDGETS

Widgets

Gewünschte Seiten
Wer ist online?

Initiative Smart Country

Initiative Smart Country

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptseite > Themen > Initiativen > 10. Initiative
The Internet Messenger by Buky Schwartz.JPG

Projektleitung: Gerald Swarat

Unterstützer & Partner:
Cityundbitslogo.jpg Polidia.jpg Goodtechnology.jpg Google.png BREKOlogo.jpg
Logo bbe.gif Logo dstgb.gif Innovatorsclub.gif FraunhoferIESEbig.png

Initiatoren: Hansgeorg Lohl, Andreas Schumann, Dirk Arendt


Die Initiative schloss im Oktober 2014 ihre ersten Arbeiten ab, siehe "Ergebnisse". 2015 wird unter anderem mit der Veranstaltungsreihe Smart Country 2015 weiter an diversen Themen gearbeitet.

Digitale Strategien für Regionen

Bei der Diskussion um Smart Cities wird außer Acht gelassen, dass 70 Prozent der Deutschen außerhalb von Großstädten leben. Durch flächendeckende Breitbandversorgung erreicht der digitale Wandel auch kleine und mittlere Städte sowie die ländlichen Regionen abseits der Ballungszentren. Damit eröffnen sich neue Chancen für soziale und wirtschaftliche Entwicklungen, denn gerade hier ist der Handlungsdruck auf Grund der demographischen Entwicklungen und des Trends zur Urbanisierung hoch.

Die 10. Initiative des Internet & Gesellschaft Collaboratory erörterte interdisziplinär, wie das Internet helfen kann, diesen Wandel zu gestalten. Dazu beschäftigte sich eine Multistakeholder-Expertengruppe damit, welche Innovationen einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität ausüben oder neue Wertschöpfungsketten in dezentralen ländlichen Strukturen sowie in kleinen und mittleren Städten ermöglichen.

Ziel: Entwicklung von Strategien und Anwendungen zur Stärkung ländlicher Regionen (sowie kleiner und mittlerer Städte) beim Umgang mit Digitalisierung in Verwaltung und Politik, Mobilität und Logistik, Wertschöpfung/Arbeit und Kultur, Bildung, Energie und Umwelt, Gesundheit und Pflege.

  • Zusammenführung von Pilotprojekten sowie Präsentation von Modelllösungen und Beispielanwendungen
  • Multiperspektivische Problemanalyse und Herausarbeitung von Erfolgsfaktoren
  • Entwicklung digitaler Strategien: Handlungsempfehlungen für Entscheider, sowie Fallstudien für Projektverantwortliche
  • Vernetzung relevanter Stakeholder (Ideengeber, Applikationsentwickler, Entscheidungsträger) und Förderung des Diskurs
  • Lösungsorientierter und praktikabler Output

Wir haben einen konstruktiven Diskurs angestoßen (zusammen mit Wissenschaft, Behörden, Startups und Verbänden) und Ansätze digitaler Strategien für Regionen entwickelt. Die Initiative bot eine offene Plattform für Bündelung unterschiedlicher Ansätze und Erfahrungen.

Sprechen Sie uns an, wir suchen auch nach Projektabschluss im Oktober 2014 weiterhin Projektbeispiele (gerne eintragen unter smartcountry.collaboratory.de, Startups oder Initiativen die als Case Study passen. Und wir suchen weiterhin Kooperationspartner und Geldgeber für Aktivitäten rund um die inhaltliche Vertiefung der Smart Country Ansätze, und z.B. für eine Druckedition der Hintergrundstudie.

Konzept-Pitchdeck (click here for English):
Smartcountryslideshow.png

Das Internet & Gesellschaft Collaboratory ist das Labor für die Netzgesellschaft. Seit seiner Gründung im Jahr 2010 sind über 350 Expertinnen und Experten aus allen gesellschaftlichen Bereichen im "CoLab" aktiv. In innovativen Formaten beleuchten sie aktuelle Herausforderungen der Digitalisierung auf Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft und entwerfen Lösungsansätze — praxisnah und multiperspektivisch. Mehr

Ein Arbeitsformat sind zeitlich abgeschlossene Initiativen. In 3 bis 6 Monaten bearbeiten bis zu 35 Experten aus allen gesellschaftlichen Bereichen einen bestimmten Themenkomplex. Ziel ist es, aus einer unabhängigen und multiperspektivischen Position heraus Fragen zu beleuchten, Handlungsempfehlungen zu formulieren und praxisorientierte Lösungen zu entwickeln. Themen bisheriger Initiativen.

Autoren
comments powered by Disqus