Anmelden Anmelden
MEHR

WIDGETS

Widgets

Gewünschte Seiten
Wer ist online?

Expertengruppe Globalisierung und Internet

Expertengruppe Globalisierung und Internet

Wechseln zu: Navigation, Suche

Experten der 9. Initiative

Auf dieser Seite stellt sich ab Anfang Juli der Expertenkreis der 9. Initiative vor.

Abdalhadi M. Alijla
Alijla.jpg
Abdalhadi (Hadi) Alijla is a professional blogger and essayist. He is a Doctoral Researcher at University of Milan. Besides being a fellow, Abdalhadi is coordinating research activities at Institute of Middle

Eastern Studies Canada. Abdalhadi holds a M.A. degree in Public Policy and Governance from Zeppelin University- Friedrichshafen, Germany. He has a Bachelor degree in Engineering and Information management. Prior to his doctoral studies, Abdalhadi was involved in political research on volunteerism at United Nations Volunteers in Bonn, Germany. Abdalhadi is a fellow of Soliya network for dialogue and selected as a junior scientist at the 3oth Alternative Noble Prize by Right Livelihood College. He is DAAD fellow of Public Policy and Good Governance.

9. Initiative

Andrea Licata
Licata.jpg
Andrea Licatas Doktorat (PhD) in “Transborder Policies” an dem International University Institute for European Studies (IUIES) sowie sein Studium der internationalen Zusammenarbeit bilden eine gute Basis für die Mitarbeit in diesem Projekt. Als ausgewiesener Experte für die Soziologie der internationalen Beziehungen ist er als Gastredner auf zahlreichen Konferenzen, die von Universitäten, Instituten und Nichtregierungsorganisationen in Europa, Nordamerika und Japan ausgerichtet wurden, aufgetreten. Er hat in Italien, Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien und Slowenien studiert und gearbeitet, zuletzt unter anderem als Associated Researcher am Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research der Universität Duisburg-Essen im Rahmen eines Forschungsprojektes “Successful Cases of Global Cooperation“ finanziert durch das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik in Bonn. Sein Forschungsinteresse gilt einer nachhaltigen Nutzung des Internets.

9. Initiative

Basanta E. P. Thapa
Thapa.jpg
Basanta E. P. Thapa (*1986) ist Research Associate am Lehrstuhl für E-Governance & Innovation der Hertie School of Governance in Berlin.

Seinen BA Politik & Wirtschaft an der Universität Münster legte er mit den Schwerpunkten Entwicklungs- und Wirtschaftspolitik ab. Im MA Verwaltungswissenschaft an der Universität Potsdam konzentrierte er sich auf Governance, Public Management und Wirtschaftssoziologie. Er arbeitete für diverse Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Wirtschaftsförderung und –forschung in Deutschland, Indonesien und den Philippinen. Ehrenamtlich engagiert er sich im ASA-Programm und bei Zoon Politik – Werkstatt für Politik & Wirtschaft.

Bastian Koch
Koch.jpg
Bastian Koch ist seit Ende 2005 selbstständig und gründete 2007 die [ *] keksbox - marketingagentur, die sich als eine der ersten Adressen mit ausgeprägter Online- und Social Media Expertise etabliert hat. Der Unternehmer, Konzeptioner und Marketingprofi Bastian Koch setzt in der Entwicklung seiner Firma und der Umsetzung von Projekten vor allem auf die Kraft der digitalen Globalisierung. Sein Wissen und seine Erfahrungen gibt der Autor des Bestsellers ‚Social Media – Wie Sie Twitter, Facebook und Co. Ihren Kunden näher kommen’ regelmäßig in redaktionellen Beiträgen unter anderem auf twittwoch.de sowie in Workshops und Vorträgen weiter. Bastian Koch hat das Fußballspielen via Twitter erfunden, ist Herausgeber einer der erfolgreichsten iPad – Apps (The Diary), Mitbegründer des Twittwoch und des in diesem Jahr initiierten Social Media Dinners. Weiterhin betreut er die sozialen Kanäle von Institutionen wie der Fête de la Musique in Berlin und engagierte sich nachhaltig für das Bestehen des GRIPS Theaters.

9. Initiative | bastiankoch.com | LinkedIn | Twitter | Google+

Branko Woischwill
Woischwill.jpg
Diplom-Kommunikationswirt Branko Woischwill beschäftigt sich im Rahmen seines aktuellen Promotionsprojekts im Bereich Soziologie an der Freien Universität Berlin mit dem Thema Vertrauenskommunikation. Hierzu hat er auch zwei wissenschaftliche Weblogs, in deutscher und englischer Sprache, erstellt. Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der FU Berlin thematisiert er in seinen Lehrveranstaltungen verschiedene Aspekte der Vertrauenskommunikation.

9. Initiative

Bruno Kramm
Kramm.jpg
Bruno Kramm, geboren 1967 in München und seit 30 Jahren Wahlfranke, arbeitet als Musiker, Produzent und Labelbetreiber, fungiert bei der Piratenpartei Deutschland als Beauftragter für das Urheberrecht und in Bayern als politischer Geschäftsführer. Seit 1989 betreibt Bruno Kramm das Independentlabel Danse Macabre. Auf dem Kultlabel der Gothicszene erschienen weit über 200 Veröffentlichungen. Als Kolumnist hat er für die Onlineausgabe der FAZ zweiwöchentliche Creative Commons Netzmusikcharts veröffentlicht. Bruno Kramm ist Gast auf zahllosen Podien zum Urheberrecht, wie dem "Netzwerk Recherche Panel" in Hamburg, dem "Reeperbahn Podium im Rahmen der Echo Verleihung", der deutschen Filmakademie, dem Deutschen Journalistentag, den Medientagen München uva, sowie TV Auftritte in der Sat1 Show "1 gegen 1", der 3Sat "Kulturzeit", auf ZDF Login, im ARD Morgenmagazin.

9. Initiative

Curd Knüpfer
Knüpfer.jpg
Curd Knüpfer ist Doktorand an der Graduiertenschule für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin. In seinem Dissertationsprojekt befasst er sich der Fragmentierung des Mediensystems in den USA und der Frage, wie diese Prozesse politische Diskurse beeinflussen können. Zuvor erhielt er an der Universität Bonn seinen Magisterabschluss in den Fachbereichen Nordamerikastudien und Politikwissenschaft. Seine Abschlussarbeit verfasste er zum Einfluss von neokonservativer Ideologie auf die Außenpolitik der USA.

Momentan leitet er einen Kurs zur Entwicklung des Mediensystems in den USA am John F. Kennedy Institut der FU Berlin. Das kommende Semester (September bis Dezember) wird er an der George Washington University in Washington DC verbringen, wo er als Gastwissenschaftler an der School for Media and Public Affairs tätig sein wird. In seinen Blogeinträgen auf (blogs.fu-berlin.de/jfkpol) beschäftigt er sich vorrangig mit der Frage, wie sich politische Macht innerhalb von Medien und Mediensystemen manifestiert.

9. Initiative

Fortune Nwaiwu
Nwaiwu.jpg
Fortune is a MSc. Student of the University of Leicester, currently studying Security and Risk Management. He is also a member of the African ICT for Development Research Network. He is currently employed as the IT Administrative Officer and Research Staff of the Nigerian Economic Summit Group (NESG). His research interests focuses mainly on ICT for Development issues in Sub Saharan Africa.

Co-founder: The Social Entrepreneurs Club (www.socialentrepreneursclub.org) Founder: The Social Ecosystem Lab (www.socialecosystemlab.com). Affiliate member, Harambe Entrepreneur Alliance (HEA) 2013.

9. Initiative

Hauke Gierow
Gierow.jpg
Hauke Gierow beschäftigt sich vor allem mit Freiheit, Überwachung und Urheberrecht im Internet. Bei den 'Copyright-Wars' im vergangenen Jahr war im ziemlich kalt, deshalb erforscht er zur Zeit am Schreibtisch die Gründe für den Erfolg der Proteste gegen ACTA, SOPA und PIPA. Für die Open Knowledge Foundation hat er an der Organisation verschiedener Konferenzen sowie des ersten bundesweiten Apps-Wettbewerbes (Apps 4 Deutschland) mitgewirkt. Er arbeitet bei der deutschen Sektion von Reporter ohne Grenzen und verantwortet dort den Themenbereich 'Informationsfreiheit im Internet'. Dort beschäftigt er sich derzeit vor allem mit den neuen 'Feinden des Internets' - Firmen, die Überwachungs- und Zensurtechnologie weltweit in Krisengebiete liefern und autoritären Regimen helfen, die Pressefreiheit zu unterdrücken.

9. Initiative

Sebastian Haselbeck
Sebastian.jpg
Sebastian kam 2010 als Fellow zum CoLab und war von 2012 bis Juni 2015 Gründungsgeschäftsführer des Internet & Gesellschaft Collaboratory e.V. Er engagiert sich u.a. im Themenbereich Open Government (u.a. Open Government Partnership Deutschland), arbeitete bis 2014 im Business Development bei der lingohub GmbH, und gestaltet in seiner Freizeit Online-Communities zum Thema Film. Sebastian hat Politikwissenschaft und Amerikanistik studiert und dann ein Master-Studium an der Willy Brandt School of Public Policy (Uni Erfurt) absolviert. Aktuell ist er freier Berater für Digitalisierung und Technology Policy und ist Gastdozent an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt.

CoBase Profilseite | Beiträge
LinkedIn | Xing | Google+

Isabel Gahren
Isabel.jpg
Isabel Gahren war die Projektleiterin der 5. Initiative des Collaboratory. Sie hat gemeinsam mit Linda Walter das Projekt Irrepressible Voices ins Leben gerufen. Seit 2006 arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin für Print, Online und Rundfunk. Nach ihrem Studium der Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und Ethnologie in Hamburg, folgte 2004 ein Master in Barcelona in Visueller Anthropologie, sowie mehrere Monate in Lateinamerika als Regisseurin von Dokumentarfilmen und Reportagen. Ihre Freizeit widmet sie der Chefredaktion eines englischsprachigen Kunstmagazins, sowie ihrer Leidenschaft Film.

9. Initiative

Jan Lachenmeyer
Lachenmeyer.jpg
Jan Lachenmayer hat an der Universität Stuttgart Politik- und Wirtschaftswissenschaften studiert. Im Anschluss arbeitete er bei einem Berliner Think Tank, begleitete internationale Forschungsprojekte und beriet Großkonzerne und Nicht-Regierungsorganisationen in Fragen der Weiterentwicklung, Veränderungsmanagement und Zukunftsgestaltung. Heute ist er für die Bereichsleitung von xaidialoge verantwortlich und beschäftigt sich mit der Gestaltung von Politik, Demokratie und Gesellschaft. Er ist außerdem Dozent an der SRH Hochschule Berlin im Studiengang Bachelor Kommunikationsmanagement.

9. Initiative

Jan Mönikes
Mönikes.jpg
Jan Mönikes ist Partner von Schalast & Partner Rechtsanwälte in Berlin und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Themen des Internet-, Medien- und Telekommunikationsrechts. Davor war er einige Jahre in leitenden Positionen bei Unternehmen wie der Versatel Deutschland, AOL und IBM beschäftigt, zuvor neun Jahre als Parlamentarischer Mitarbeiter beim Deutschen Bundestag. Heute ist er neben seiner Anwaltstätigkeit unter anderem Justiziar mehrerer Verbände und Vizepräsident des deutschen Chapter der Internetsociety ISOC.de. Er unterrichtet als Dozent für Fragen der Ethik und des Medienrechts an der Quadriga Hochschule Berlin und des Informationstechnologierechts an der BTU Cottbus.

9. Initiative

Jens Wiechers
JWiechers.jpg
Jens Wiechers hat zunächst während seiner regulären Schulzeit an der Universität Köln Informatik, Physik und Philosophie studiert und fand danach ein Zuhause an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Dort studierte er, mit Auslandsaufenthalten an der Harvard University in den USA und dem Center for Public Policy in Tschechien, Kommunikations-, Wirtschafts- und Politikwissenschaften; für seine anstehende Promotion erhofft er sich durch Forschung zum menschlichen Entscheidungsverhalten einen Beitrag zu besserem Verbraucherschutz zu leisten. Er gründete während des Studiums eine Web2Print-Firma und eine wissenschaftliche Beratungsfirma; er arbeitet zurzeit als freiberuflicher Berater und Entwickler für Unternehmen, Vereine und Communities aus dem Bildungsbereich und der Computerspielentwicklung und -Modifikation und ist ehrenamtlich im Vorstand eines Vereins zur Begabtenförderung tätig.

9. Initiative

Katharina Kahmann
KKahmann.jpg
Katharina Kahmann hat Politikwissenschaft und Publizistik an der Universität Wien und der University of Western Australia studiert. 2012 hat sie im Rahmen eines Praktikums beim österreichischen Datenschutzportal unwatched.org an der Organisation des Daten, Netz und Politik Kongresses 2012 (DNP12) mitgewirkt und journalistische Artikel zu netzpolitischen Themen geschrieben. Ihre Masterarbeit rekonstruiert unter dem Titel "Die ACTA-Kontroverse. Eine diskursanalytische Betrachtung" die Mobilisierung der Protestbewegung gegen ACTA und deren Einfluss auf die Entscheidung des EU-Parlamentes zur Ablehnung des Abkommens.

9. Initiative

Linda Walter
Linda 130x120.jpg
Linda Walter promoviert zu Menschenrechten und Internet und ist wissenschafltiche Mitarbeiterin an der Europa-Universität Viadrina. Gemeinsam mit Isabel Gahren hat sie Irrepressible Voices gegründet, eine aus der 5. Initiative zu Menschenrechten und Internet hervorgegangene Menschenrechtsplattform. Linda war von Januar 2012 bis März 2013 als Fellow bei CoLab beschäftigt. Eingebracht hat sie dabei unter anderem ihre Erfahrungen als Hospitantin im Auswärtigen Amt im Referat für Informations- und Kommunikationstechnologie, als studentische Hilfskraft bei SAP sowie als ehrenamtliche Mitarbeiterin von Amnesty International.

XING | Google+ | CoBase Profilseite

Lorena Jaume-Palasí
Lorena.jpg
Lorena Jaume-Palasí, Politikwissenschaftlerin, ist Dozentin am Lehrstuhl für Philosophie IV der Ludwig-Maximilians Universität in München. Sie promoviert zum Thema Moralverhandlungen in internationalen Beziehungen bei Prof. Julian Nida-Rümelin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Konflikte und neue Technologien in internationalen Governance-Strukturen sowie Strategien kollektiver Akteure und kollektiver Rationalität.

2. Initiative | Themenbereich Internet Governance | 9. Initiative

Manouchehr Shamsrizi
ManouchehrShamsrizi.jpeg
Manouchehr hat einen Bachelor in Wirtschafts-, Kultur- und Politikwissenschaften der Zeppelin Universität und studiert im Master of Public Policy an der Humboldt-Viadrina School of Governance. Er berät StartUps insbesondere in Fragen der Internationalisierung und Investorensuche und ist seit 2013 selber Geschäftsführender Gesellschafter eines Münchener StartUps im Bereich der Gesundheitswirtschaft, das mittels Gamification neue Therapieansätze für neurodegenerative Erkrankungen entwickelt. Er ist Mitglied verschiedener Think Tanks, darunter der “beta-group” der ZEIT Stiftung, Siemens' “Future Influencers”, der Jungen DGAP und dem Atlantic Youth Forum. Er wurde zum “European Future Leader”, Botschafter der “One Young World”, e-fellows - Gründer des Monats, "Handelsblatt Fellow" des Munich Economic Summits und “Leader of Tomorrow” des St. Gallen Symposiums gewählt. Er schreibt als Blogger für das "FutureChallenges.org", ist Editor der World Security Network Foundation und Kolumnist der REVUE - Magazine for the Next Society.
Mario Sorgalla
Sorgalla.jpg
Mario Sorgalla arbeitet freiberuflich als Online Community und Social Media Manager, unter anderem für das internationale Bloggernetzwerk Future Challenges. Auf seinem Blog Beyond Borders schreibt er über Themen, die sich mit den Auswirkungen des Internets auf Politik und Gesellschaft beschäftigen. Als ehrenamtlicher Autor und Übersetzer ist Mario im internationalen Bloggernetzwerk Global Voices Online. engagiert. Er organisiert außerdem die Social Media Sprechstunde Köln, die sich an Kölnerinnen und Kölner richtet, die Rat im Umgang mit sozialen Medien suchen. An der Universität Bonn hat er Politische Wissenschaft, Neuere Geschichte und Medienwissenschaft studiert.


9. Initiative

Maritta Strasser
Strasser.jpg
Maritta Strasser ist Campaignerin beim Kampagnennetzwerk Campact e.V.,

das 900.000 Aktive zu politischen Kampagnen verbindet.Nach ihrem Philosophiestudium durchlief sie eine abwechslungsreiche Karriere mit Stationen unter anderem als Pressesprecherin im Bundesministerium der Justiz, als Mitarbeiterin im Bundestag, beim Zentralrat der Juden in Deutschland, bei einer PR-Agentur, beim Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco) e.V., und als Fraktionsgeschäftsführerin einer Landtagsfraktion. Im und neben dem Beruf setzt sie sich intensiv mit dem Thema Internet und Politik auseinander, und ist als Mitglied und Vorstand in diversen netzpolitischen Gruppen aktiv. Bei Campact baut sie unter anderem ein Bündnis kritischer NGOs gegen das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU auf und bereitet eine Kampagne zum Thema vor.

9. Initiative

Markus A. Kirchschlager
MKirchschlager.jpg
Markus A. Kirchschlager lebt seit sechs Jahren im freundlichen Berliner Bezirk Neukölln. Er hat Politikwissenschaft, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation und Deutsch als Fremdsprache (M.A.) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Freien Universität Berlin studiert. Sein Forschungsinteresse liegt im Bereich friedlicher Konfliktlösung und internationaler Mediation. Markus A. Kirchschlager arbeitete in Südamerika für ein Entwicklungshilfeprojekt, unterrichtete an einer zentralamerikanischen Universität Deutsch und veröffentlichte mehrere Beiträge zu Themen internationaler Politik. Mit dem Internet ist er auch aus unternehmerischer Perspektive vertraut: nebenberuflich in leitender Funktion für ein internationales Online-Stellenportal. Er beschäftigt sich mit der Frage, inwiefern die zunehmende Vernetzung der Weltgesellschaft durch das Internet zu Konflikten und/oder zu ihrer Lösung beitragen kann.

9. Initiative

Martin G. Löhe
Loehe 540x675 grey.jpg
Martin G. Löhe forscht am Fachgebiet Innovationsökonomie der Technischen Universität Berlin zu Standardisierung und Regulierung des Internets, insbesondere im Bereich Datenschutz und -sicherheit. Der studierte Politologe und Rechtswissenschaftler (FU Berlin, Georgetown University) leitete zuvor Projekte in den Bereichen Open Government und Verwaltungsmodernisierung bei Fraunhofer FOKUS und arbeitete in internationalen Forschungsprojekten zu künstlicher Intelligenz. In früheren Stationen war er in einer Kanzlei für Wirtschaftsrecht und im Bereich politischer Interessenvertretung aktiv.

1. Initiative | 2. Initiative | 3. Initiative | 9. Initiative | Ohu Open Government | Lenkungskreis

Miguelángel Verde Garrido
Mverde.jpg
Miguelángel Verde Garrido is a PhD candidate at the Graduate School of Global Politics of the Freie Universität Berlin, where he researches the political and economic dynamics of states, corporations and civil society regarding information and communications technologies.

He holds a Bachelor's degree in Philosophy (2004) from the Universidad Católica Andrés Bello (Venezuela) and a Master's degree in Political Science and Political Philosophy (2009) from Kyoto University (Japan), where he researched and studied after being granted a scholarship by the Ministry of Education of Japan.

During his time in Berlin, he has worked as an associate researcher at OpenOil, an energy research/policy consultancy, and has cofounded the Berlin Forum on Global Politics (BFoGP), a non-profit organization that aims at promoting academic and public understanding of global politics.

His professional and academic interest is in clarifying the socio-political consequences of the vastly accelerated development of information and communications technologies in an era of globalization.
Project Assistant and International Experts Liaison for Ninth Initiative on 'Globalization and the Internet: Information, People, Goods'.
LinkedIn | Twitter | Academia | 9. Initiative

Oliver Strixner
OStrixner.jpg
Oliver Strixner, Jahrgang 1967, ist selbsständiger Informatiker (FH), Mediator und Mobbingberater. Sein Erfahrungsschatz umfasst die Praxis in Branchen der Industrie, ITK-Consulting und sozialen Einrichtungen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Systementwicklung (Organisation und Technik), in der Transformation von Informationen in Wissen und Daten und der Gestaltung moderner Organisationsstrukturen für ein „stressfreies“ Miteinander. Ferner untersucht er die Zusammenhänge zwischen Kommunikation, Konflikten und Krankheiten und sucht nach neuen Lösungsansätzen für diese Probleme.

9. Initiative

Patrick Luzina
PLuzina.jpg
Patrick Luzina studiert Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Studiumsbegleitend engagiert er sich in unterschiedlichen Vereinen und Initiativen, wobei der Bezug zur Hochschulpolitik/Gesellschaftspolitik dabei für ihn immer im Vordergrund steht. Auch mit den Erfahrungen als persönlicher Mitarbeiter im parlamentarischen Betrieb für Bündnis90/DieGrünen im Abgeordnetenhaus von Berlin wächst und vermischen sich weitere Kenntnisse und Netzwerke unterschiedlichster Natur, die er nach Möglichkeit und Kontext auch mal gerne miteinander verbindet. Ein weiterer wichtiger Faktor neben der freiberuflichen Betätigung in einer Social Media Agentur ist dabei für ihn die Netzpolitik.

9. Initiative

Ruben Schmidtmann
Schmidtmann.jpg
Ruben Schmidtmann ist gebürtiger Berliner, mag urbane Räume und denkt über die Arbeitswelt von morgen nach. Passend dazu ist er Geschäftsführer vom betahaus Hamburg, einem Coworking Space in St. Pauli. In den letzten Jahren hat er Medienwirtschaft in Ilmenau und International Business in Tallinn studiert. 2004 hat er die Veranstaltungsfirma Lautwerfer in Berlin mit gegründet und in den Jahren danach als Projektmanager für kleine und größere Firmen wie Airbnb gearbeitet. Durch viele Projekte zieht sich immer wieder das Thema, wie das Internet und die dadurch entstandenen Möglichkeiten die Gesellschaft verändern.


9. Initiative

Stefanie Klein
SKLein.jpg
Stefanie Klein hat Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität und Electronic Business an der Universität der Künste studiert. Bereits während des Studiums arbeitete sie als Redakteurin und Konzepterin in der digitalen politischen Kommunikation und setzte sich mit E-Government und E-Democracy auseinander. In den vergangenen drei Jahren kommunizierte sie Themen und Projekte der Entwicklungszusammenarbeit für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Unter anderem in einem Programm, das nachhaltiges Wirtschaften (CSR, Social Business etc.) deutscher Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern fördert. Momentan ist sie als Freiberuflerin mit einem umfassenden PR-Portfolio tätig.

9. Initiative

Thieß Petersen
Petersen.jpg
Dr. Thieß Petersen, Diplom-Volkswirt, geb. 1964 in Flensburg hat Volkswirtschaftslehre in Paderborn und Kiel studiert. Anschließend war er wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Theoretische Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte 1996 dort. 1997 und 1998 war er wissenschaftlicher Angestellter und Dozent für Volkswirtschaftslehre an der Fachhochschule Westküste in Heide sowie Projektberater für das DAG-Forum Schleswig-Holstein e.V. in Kiel. Seit 2004 ist er bei der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh, zurzeit als Senior Expert im Programm „Nachhaltig Wirtschaften“, sowie nebenberuflich seit 2010 als Lehrbeauftragter an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder für Markt- und Preistheorie sowie Außenwirtschaftstheorie tätig. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind Ursachen und Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrisen, Chancen und Risiken der Globalisierung sowie makroökonomische Aspekte der europäischen Staatsschulden- und Euro-Krise.

9. Initiative

Ulli Jamitzky
Jamitzky.jpg
Ulli Jamitzky hat in Münster und Tokyo Politikwissenschaft, Soziologie und

Geschichte studiert. Im Rahmen seiner Doktorarbeit zur japanischen Handelspolitik hat er außerdem zwei Jahre zu Forschungszwecken in Japan verbracht und dort japanische und europäische Unternehmensvertreter sowie politische Entscheidungsträger und Wissenschaftler interviewt. Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt auf den japanischen Economic Partnership Agreements (EPAs) sowie den aktuellen Verhandlungen zum TPP (Trans-Pacific Partnership) und den Verhandlungen zwischen der EU und Japans. Ab August 2013 wird er ein weiteres Mal nach Japan zurückkehren, um dort im Rahmen des JET-Programms als Koordinator für Internationale Beziehungen für die Stadt Sapporo zu arbeiten. Neben seinem Japanschwerpunkt hat er zudem Berufserfahrung bei der Unternehmensberatung McKinsey gewonnen sowie Praktika beim Heidelberg Center Lateinamerika und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile absolviert

9. Initiative

Ole Wintermann
OleWintermann.jpeg
Dr. Ole Wintermann hat für die Bertelsmann Stiftung die Plattform Futurechallenges.org aufgebaut. Er ist Co-Founder der Menschenrechtsplattform www.irrepressiblevoices.org und befasst sich mit der Fragen der Globalisierung, der Demografie, der Freiheit des Netzes und OER. Er bloggt auf www.globaler-wandel.eu, www.blog.aus-und-weiterbildung.eu und www.gov20.de. Im letzten Jahrtausend hat Ole sich beim Bundesvorstand der Gewerkschaften ver.di und DAG mit wirtschafts- und sozialpolitischen Grundsatzfragen befasst. Er ist Doktor der Philosophie und diplomierter Sozialökonom und hat in Kiel, Göteborg, Greifswald, Hamburg und Frankfurt/Oder studiert und Lehraufträge übernommen. Auf Twitter erreicht ihr ihn unter @olewin

3. Initiative | 5. Initiative | 9. Initiative | Ohu Open Government | Ohu Global Internet Governance | Beirat


Projektleitung

Marc Venhaus
Marcvenhaus.png
Marc Venhaus ist gegenwärtig Doktorand an der deutsch-chinesischen Graduate School of Global Politics (GSGP) der Freien Universität (FU) Berlin sowie der Fudan University Shanghai und forscht im Bereich der Internationalen Beziehungen zu sich verschiebenden Machtverhältnissen und der Rolle von Nationalstaaten auf den globalen Finanzmärkten. Zuvor hat er einen Abschluss in Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Neuere und Neueste Geschichte (M.A.) an der WWU Münster sowie an der NTNU Trondheim und der UiA Kristiansand (ERASMUS) in Norwegen erworben als auch Internationale Politische Ökonomie (M.A.) an der University of York und der LSE in England studiert. Zahlreiche Auslandserfahrungen - u.a. als Assistent Attaché an der Deutschen Ständigen Vertretung bei den Vereinten Nationen (UNO) in New York und als Delegierter beim Harvard Project for Asian and International Relations (HPAIR) komplettieren seine globale Ausrichtung. Darüber hinaus ist Marc Venhaus zertifizierter Kommunikationsmanager (com+plus Academy) und ausgebildeter Kaufmann im Groß- und Außenhandel (IHK-geprüft).

Projektleitung der 9. Initiative
LinkedIn | Xing |


Projektassistenz

Mona vom Endt
MonavomEndt.png
Mona hat Nordamerikastudien und Kommunikationswissenschaft (B.A.) an der Freien Universität Berlin und der Tulane University in New Orleans studiert. In ihrer Abschlussarbeit hat sie sich mit Obamas Anti-Terror-Politik befasst. Nach Praktika bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und im Deutschen Bundestag, wird Mona die 9. Initiative „Internet und Globalisierung“ als Projektassistentin unterstützen.

9. Initiative

Miguelángel Verde Garrido
Mverde.jpg
Miguelángel Verde Garrido is a PhD candidate at the Graduate School of Global Politics of the Freie Universität Berlin, where he researches the political and economic dynamics of states, corporations and civil society regarding information and communications technologies.

He holds a Bachelor's degree in Philosophy (2004) from the Universidad Católica Andrés Bello (Venezuela) and a Master's degree in Political Science and Political Philosophy (2009) from Kyoto University (Japan), where he researched and studied after being granted a scholarship by the Ministry of Education of Japan.

During his time in Berlin, he has worked as an associate researcher at OpenOil, an energy research/policy consultancy, and has cofounded the Berlin Forum on Global Politics (BFoGP), a non-profit organization that aims at promoting academic and public understanding of global politics.

His professional and academic interest is in clarifying the socio-political consequences of the vastly accelerated development of information and communications technologies in an era of globalization.
Project Assistant and International Experts Liaison for Ninth Initiative on 'Globalization and the Internet: Information, People, Goods'.
LinkedIn | Twitter | Academia | 9. Initiative

Autoren
comments powered by Disqus